Inhalt
News
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
29.10.2006
29.10.2006
25.10.2006
14.10.2006
30.09.2006
26.08.2006
27.07.2006
19.07.2006
08.07.2006
18.06.2006
04.06.2006
01.06.2006
21.05.2006
23.04.2006
19.04.2006
08.04.2006
21.03.2006
16.01.2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

7. Lauf: 7. Sieg für Marc Hennerici in VLN und weiter Tabellenführer

Auch beim 7. Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife gab es für den Mayener Motorsportler Marc Hennerici einen Sieg und damit weiterhin die Tabellenführung.


“Alles lief heute perfekt“, so der von mo-we-ko Motorsport Management (Koblenz) unterstützte Marc Hennerici. Und auch mo-we-ko-Geschäftsführer Dr. Hugo Koch war überaus zufrieden: „Das war wieder eine tolle Leistung von Marc und dem gesamten Team von Schubert Motors.“


Und tatsächlich! Schon beim Qualifying am frühen Samstagmorgen, konnte man den BMW 120 Diesel auf die Pole Position stellen. Mit einer Zeit von 10:15,653 war man schnellstes Auto der Klasse SP10.

Den 1. Turn fuhr Claudia Hürtgen. Und trotz einer Stopp-and-Go-Strafe wegen Überholens bei Gelb, „Das war mein Fehler, ich war zu schnell und habe einen Suzuki Swift überholt“, so Hürtgen später, konnte sie den BMW auf Platz eins liegend an Marc Hennerici übergeben.

Dieser zeigte ein fantastisches Rennen, was damit endete, dass er in einer seiner letzten Einsatzrunde eine Zeit von 9:10,30 Minuten auf der 24,433 km langen Runde hinlegte, was einige Kenner zu einem Kompliment für den Studenten der Volkswirtschaft nutzten.

Weiterhin auf Platz eins liegend gab er für die letzten Minuten des 3,5-Stunden-Rennens nochmals an seinen Teamchef Torsten Schubert ab, der als Klassensieger über den Zielstrich fuhr: im siebten Lauf war dies der siebte Sieg! Im Gesamtklassement kam man mit Platz 17 wieder einmal auf ein hervorragendes Ergebnis. Und das man weiterhin die Tabelle der Meisterschaft anführt, ist natürlich umso erfreulicher!

Marc Hennerici nach dem Rennen: „Klar, bin ich heute zufrieden. Die Zeit von 9:10,30 Minuten war meine absolute Bestzeit in diesem Jahr. Das Team hat einige Veränderungen am Auto vorgenommen, was sich direkt auszahlte. Der BMW 120 Diesel lag hervorragend mit einer tollen Performance.“

Am 14. Oktober geht es nun weiter mit dem 8. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring weiter.

26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici