Inhalt
News
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
29.10.2006
29.10.2006
25.10.2006
14.10.2006
30.09.2006
26.08.2006
27.07.2006
19.07.2006
08.07.2006
18.06.2006
04.06.2006
01.06.2006
21.05.2006
23.04.2006
19.04.2006
08.04.2006
21.03.2006
16.01.2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

Und nochmal: Achter Sieg für Marc Hennerici

Auch den 8. Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft am 14. Oktober konnte der Mayener Marc Hennerici, zusammen mit Teamkollegin Claudia Hürtgen und Torsten Schubert im BMW 120d gewinnen.


Nachdem man im Team „Schubert Motors“ schon die letzten sieben Läufe gewinnen konnte, war es wieder eine Glanzleistung des gesamten Teams und der Fahrer. Im Zeittraining am frühen Samstagmorgen war nur BMW-Werkspilot Hans-Joachim Stuck im zweiten Schubert-BMW 120d schneller. Beide Autos starteten somit aus der ersten Startreihe.

Doch Marc Hennerici, der den 1. Turn absolvierte, zeigte schnell, dass er wieder gewinnen wollte, und somit auch noch die theoretischen Chancen auf den Titel wahren wollte. Zunächst gab es über drei Runden einen Kampf mit Johannes Stuck, bevor er die nächsten neun Runden auf Platz 1 liegend einsam seine Runden drehte.

“Die Fights mit Johannes waren schön und fair“, so der von mo-we-ko Motorsport Management (Koblenz) unterstützte Marc Hennerici. „Als ich dann vorbei war, konnte ich an der Spitze mein Tempo gehen und konstante Runden drehen.“

Nach knapp 120 Minuten übergab er an Teamchef Torsten Schubert, der Platz 1 behaupten konnte und ohne Probleme an Claudia Hürtgen weitergab. Nach vier Stunden fuhr die Aachenerin als Siegerin der Klasse SP10 für alternative Treibstoffe, über die Ziellinie. Neben dem Sieg konnte man sich im Team auch wieder über einen hervorragenden Platz 10 im Gesamtklassement der 177 gestarteten Teilnehmer freuen.

Was die Meisterschaft anging, so musste man trotz den vielen Siegen den Titel vorzeitig an das Duo Wolf Silvester/Mario Merten abgeben. „Uns war schon vorher klar, dass es schwer werden würde“, so nochmals Marc Hennerici. „In unserer Klasse fuhren meist nicht so viele Autos wie in der anderen Klasse, also gab es laut VLN-Reglement auch weniger Punkte.“

Beim letzten Lauf am 28. Oktober 2006 will man sich nun darauf konzentrieren, den nächsten Sieg einzufahren und den Vizetitel zu sichern.

26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici