Inhalt
News
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
29.10.2006
29.10.2006
25.10.2006
14.10.2006
30.09.2006
26.08.2006
27.07.2006
19.07.2006
08.07.2006
18.06.2006
04.06.2006
01.06.2006
21.05.2006
23.04.2006
19.04.2006
08.04.2006
21.03.2006
16.01.2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

Marc Hennerici: „Freue mich riesig!“ – Zusammen mit „Striezel“ Stuck im BMW Z4 Coupé auf Nordschleife

Der letzte Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft könnte für den Mayener Marc Hennerici nochmals zum Highlight in dieser Saison werden. Sein Team „Schubert Motors“ wird mit hoher Wahrscheinlichkeit einen 400 PS starkenZ4 M-Coupé beim Finallauf auf der Nürburgring Nordschleife einsetzen.


“Ich freue mich riesig auf dieses Auto“, so Marc Hennerici vor dem Rennwochenende. „Allerdings wird es sicherlich nicht mit allem Risiko geschehen. Das Team plant das Auto für die neue Saison schnell konkurrenzfähig zu bekommen. Und so wird es schon jetzt zu Test- und Abstimmungsarbeiten kommen.“

Jeder Kilometer zählt, wenn man ein Auto schnell entwickeln möchte. Und dass der von der von mo-we-ko Motorsport Management (Koblenz) unterstützte Marc Hennerici ein Fahrer ist, der Entwicklungsarbeit betreiben kann und zudem noch schnell ist, zeigen die acht Siege in den acht Läufen der Meisterschaft, die er zusammen mit seiner Teamkollegin Claudia Hürtgen (Aachen) im BMW 120 Diesel geholt hat.

Neben Claudia Hürtgen wird er beim 9. Lauf nun auch erstmals mit BMW-Werkspilot Hans-Joachim Stuck an den Start gehen. „Bisher haben wir als Teamkollegen immer in verschiedenen Autos gesessen“, so der Student, „und uns dort schöne Duelle geliefert. Nun sind wir erstmals zusammen unterwegs. Auch das ist eine große Freue und Ehre für mich!“

Schon vor dem Finale steht allerdings schon eine Entscheidung fest. Marc Hennerici konnte die VLN Junior-Meisterschaft gewinnen. Vor dem abschließenden Rennen kann ihn der zweitplatzierte Holger Pohlen nicht mehr einholen.

Der 9. Lauf, dem 31. DMV Münsterlandpokal, wird um 12.00 Uhr gestartet und geht über eine Distanz von vier Stunden. Das Qualifying am Samstagmorgen wird ab 9.00 Uhr ausgetragen.

26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici