Inhalt
News
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
30.10.2007
22.08.2007
13.06.2007
05.06.2007
15.05.2007
30.04.2007
27.04.2007
03.04.2007
15.03.2007
09.01.2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

Adrian Sutil gewinnt GT4-Trophy in Nürburg

Formel 1 Fahrer auf der Playstation nicht zu schlagen

Rennfahrer haben im Winter ein Problem: es mangelt an Möglichkeiten Gas zu geben. Marc Hennerici, der neben seinem Studium selbst erfolgreich in der Tourenwagen-WM oder den Nürburgring Langstreckenrennen an den Start geht - kennt das Problem genau: "Einerseits ist es schön im Winter mal abzuschalten, andererseits dauert es nicht lange, bis der Gasfuß wieder nervös wird". Da kommt Sony mit der Playstation wie gerufen, denn die Japaner haben sich die Mühe gemacht, die Nürburgring Nordschleife akkurat bis auf den letzten Zentimeter virtuell nachzubilden. Im Netzwerkmodus lassen sich die Konsolen miteinander verbinden und erlauben echtes Rennfahren.


Pünktlich im Winter wird seitdem jährlich um die Krone der "GT4-Trophy" gefightet. Auf der Basis eines Einladungsrennens gelingt es Marc Hennerici regelmäßig eine impulsive Mischung aus Rennfahrer-Profis und talentierten Zuschauern im "Alten Forsthaus" in Nürburg zu versammeln. Zum Beispiel das Team Land Motorsport aus dem Westerwald: während Marc Basseng das GT4-Teamrennen für sich entscheiden kann, unterhält Patrick Simon schlagfertig und mit viel Humor das Publikum als Kommentator. Im echten Leben steuern die zwei den erfolgreichsten Porsche auf der Nordschleife, fünf Gesamtsiege gingen im Vorjahr auf ihr Konto. Auch Publikumsliebling Dirk Adorf und Streckensprecher Lars Gutsche unterstützten den Event am Mikrofon und verfolgten zusammen mit den zahlreich erschienenen Zuschauern die packenden Rennen, die auf Großbildleinwand übertragen wurden. Im an Dramatik nicht mehr zu überbietenden Finale setzte sich ein Mann durch, von dem wir in der kommenden Motorsportsaison noch viel hören werden: Adrian Sutil. Der frischgebackene Formel 1 Stammfahrer (Team Spyker) ließ es sich nicht nehmen seinen Vorjahrestitel zu verteidigen und verwies erneut alle Konkurenten auf die Plätze. "Talentschmiede GT4-Trophy", meint auch Dirk Adorf. "Gestern noch Gewinner auf der Playstation, heute schon Stammfahrer im Formel 1 Zirkus".

Nach soviel nervenaufreibenden virtuellen Rennen durfte auch etwas Entspannung mit realem Motorsport nicht fehlen. Onboardspezialist "renn.tv" zeigte rasante Highlights der Nordschleifen-Saison 2006 und da sich die Nürburgring Rennfahrer den Event persönlich anschauen wollten, wurden die Aufnahmen mit fachkundigem Kommentar für die Zuschauer zu einem einmaligen Erlebnis.

"Wenn das so weiter geht, wird die Winterpause noch zum Jahreshöhepunkt!", meint Marc Hennerici und verspricht auch im nächsten Winter die Nürburg wieder aus dem Winterschlaf zu wecken.

26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici