Inhalt
News
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
30.10.2007
22.08.2007
13.06.2007
05.06.2007
15.05.2007
30.04.2007
27.04.2007
03.04.2007
15.03.2007
09.01.2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

Marc Hennerici startet mit Sieg in die zweite Saisonhälfte

Der Porsche-Pilot in der VLN erneut erfolgreich


Marc Hennerici und Marc Basseng starteten im Porsche 911 GT3 RSR von Land-Motorsport vor 28.000 Zuschauern mit einen Sieg in die zweite Saisonhälfte der BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Das Duo wurde beim 30. RCM DMV Grenzlandrennen nach der Distanz von vier Stunden mit einem Vorsprung von 48,674 Sekunden auf die zweitplatzierten Stuck/Stuck/Hürtgen im BMW abgewunken.


Auch wenn das Ergebnis einen souveränen Sieg vermuten lässt, musste das Team Land-Motorsport lange um den Erfolg bangen. In Runde vier setzten Getriebeprobleme am Porsche 911 ein, die im weiteren Rennverlauf die Anzahl der Gänge von sechs auf zwei reduzierte. „Wir haben unseren Sieg im wahrsten Sinne auf dem Zahnfleisch ins Ziel gerettet, denn viele Zähne waren in unserem Getriebe am Ende nicht mehr vorhanden“, sagte Basseng „Das Rennen hätte keine Runde länger dauern dürfen, zum Schluss hatte ich nur noch den dritten und sechsten Gang zur Verfügung.“


Hennerici ergänzte: „Das war ein hartes Rennen und wir konnten mit dem Sieg wirklich nicht rechnen. Man sitzt im Cockpit, hört ständig irgendwelche Geräusche und kann einfach nichts tun – wirklich ein unangenehmes Gefühl.“


Für das Duo Hennerici/Basseng war es nicht nur der vierte Saisonsieg, sondern auch das dritte Tripple mit Pole-Position, Sieg und schnellster Rennrunde (8:23.535 Minuten).

26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici