Inhalt
News
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
22.10.2009
22.10.2009 (english)
24.09.2009
24.08.2009
28.07.2009
14.07.2009
24.06.2009
09.06.2009
26.05.2009
12.05.2009
15.04.2009
25.03.2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

FIA-GT3: Triumph beim 24h-Rennen in Spa

Zusammen mit Thomas Mutsch, Maxime Martin und Peter Wyss konnte Marc Hennerici (27) beim 24h-Rennen von Spa den Sieg in der Klasse G3 für GT3-homologierte Fahrzeuge erringen.


Bereits im dreigeteilten Zeittraining hatte der Ford GT3 des Matech GT Racing Teams mit der Nummer 121 auf sich aufmerksam gemacht. Mit einer Zeit von 2:26.364 erreichte er den elften Startplatz und ließ dabei, zahlreiche stärkere Fahrzeuge der GT2 Klasse hinter sich.


Auch wenn während des Rennens kritische Momente zu überstehen waren, brachte das Matech GT Racing Team schließlich das exzellente Resultat ins Ziel. Bereits in der Nacht konnten Marc Hennerici und Thomas Mutsch mit Doppel-Stints den Ford GT3 in den Top-Ten plazieren. Nach 24 Stunden und 519 Runden belegte die Nummer 121 den zehnten Platz im Gesamt-Klassement und den 1. Rang in der G3-Kategorie für GT3-homologierte Fahrzeuge.


Marc Hennerici überglücklich: “Ich bin im Jahr 2008 zu Matech GT Racing gestoßen und wir waren vom allerersten Test an eine sehr starke Truppe. Während dieser Saison hatten wir leider das ein oder andere Mal Pech, aber dieser Sieg könnte der Anfang einer tollen Serie sein.“


Dr. Klaus-Hugo Koch, Manager von Marc Hennerici, ergänzte: “Es ist unglaublich, was die Mechaniker des Matech GT Racing Teams hier während der letzten 24 Stunden geleistet haben. Neben den herausragenden fahrerischen Leistungen der Piloten, waren die Präzision und Kompetenz dieser Truppe ausschlaggebend für den Sieg. Ich danke dem Teameigner Martin Bartek dafür, dass er erneut sein Vertrauen in Marc gesetzt hat.“



26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici