Inhalt
News
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
29.11.2010
26.10.2010
01.09.2010
02.06.2010
09.05.2010
30.04.2010
28.04.2010
08.03.2010
08.03.2010 (english)
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

Marc Hennerici: In Führung liegend ausgefallen

24h Rennen Nürburgring 2010:

Der Bonner Volkswirtschaftsstudent Marc Hennerici (27) hatte beim ADAC 24h Rennen am Nürburgring eine exzellente Ausgangssituation: Mit 8.29,250 Minuten konnte sein Co-Pilot Pierre Kaffer den S-Line-R8 Audi von Phönix Racing auf den 4. Startplatz des stark besetzten Teilnehmerfeldes stellen.


Die zweite Startreihe versprach für das Fahrerquartett Frank Biela, Pierre Kaffer, Marcel Fässler und Marc Hennerici einen hoffnungsvollen Verlauf des Rennens, welches am Samstag, den 15.05.2010 vor 220.000 Zuschauern pünktlich um 15.00 Uhr gestartet wurde. Während Marc Hennerici und seine Fahrerkollegen den S-Line-Audi mit der Startnummer 99 tagsüber auf wechselnden Positionen unter den Top Ten im Feld bewegen konnten, gelang es ihnen, gegen Abend deutlich nach vorne zu fahren. Um ca. 22.30 Uhr war es soweit: man konnte den führenden Hybrid-Porsche überholen und sich an die Spitze des Feldes setzen. Die Audi-Piloten puschten sehr stark und konnten die Führung auf den Zweitplatzierten bis auf 38 Sekunden ausbauen. Gegen 6.00 Uhr morgens trat dann aber das Unaussprechliche ein: Ein Getriebeschaden und später eine defekte Motoraufhängung bedeuteten das “Aus“.

Marc Hennerici, sichtlich enttäuscht: “Ein trauriges Ende eines bisher brillanten Rennens. Besonders tut es mir für unsere Mechaniker-Crew und die Ingenieure leid, die mit herausragendem Einsatz so viel für die tolle Performance getan haben. Aber so ist Motorsport, Sieg und Niederlage liegen nah beieinander“.

Marc´s Manager Dr. Klaus-Hugo Koch: “Natürlich wäre es schöner gewesen, wenn wir gesiegt hätten. Es war Marc´s 9. Anlauf zum Gewinn des 24h Rennens am Nürburgring. Wir werden uns aber nicht entmutigen lassen und starten mit großer Sicherheit auch zu einem 10. Anlauf im nächsten Jahr“.

Einen versöhnlichen Abschluß fand das Rennen schließlich für das Phönix Racing Team, weil der Porta-Audi Nr. 97 von Luca Ludwig, Dennis Rostek, Mark Bronzel und Markus Winkelhock noch auf den 3. Platz vorfahren konnte.

Unmittelbar im Anschluß an das Rennen starteten die Vorbereitungen des Phönix Teams zum 3. Event der FIA GT1 Weltmeisterschaft. Dieser findet zwischen dem 21. und 23.05.2010 im tschechischen Brno statt. Er kann ohne Werbeunterbrechungen auf dem Live-Stream GT1 TV auf www.gt1world.com verfolgt werden.

26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici