Inhalt
News
Archiv 2012
17.10.2012
17.10.2012 (english)
24.09.2012
24.09.2012 (english)
30.05.2012
30.05.2012 (english)
03.04.2012
03.04.2012 (english)
15.03.2012
15.03.2012 (english)
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

Ein schöner Erfolg für Marc Hennerici beim 24h-Rennen am Nürburgring

Der Saisonhöhepunkt der Langstreckensaison 2012 auf dem Nürburgring Nordschleife, das ADAC Zürich 24h-Rennen, endete mit einem schönen Erfolg für Marc Hennerici. Sein Porsche GT3R des neugegründeten Timbuli Racing Teams konnte den Eifelmarathon auf Platz 11 im mit 170 Fahrzeugen stark besetzten Teilnehmerfeld beenden und wurde zudem am Ende als zweitbester Porsche abgewinkt.

Allerdings war der GT3-R-Porsche mit den Fahrern Marc Hennerici, Marco Seefried, Norbert Siedler und Dennis Busch zunächst einem 24-stündigen Leidensweg ausgesetzt. Ein Reifenschaden in der Anfangsphase, ein Unfall beim Überrunden eines langsamen Fahrzeuges und ein weiterer Reifenschaden am Sonntagmorgen warfen das Quartett immer wieder zurück. “Die Performance unseres Fahrzeuges war super. Nicht auszudenken, wo wir ohne die Rückschläge gelandet wären“, analysierte anschließend der Tourenwagen-Weltmeister der Privatiers des Jahres 2005.

“Allerdings hat ein 24h-Rennen immer seine ganz eigenen Gesetze. Aus diesem Grund freuen wir uns, die Zielflagge gesehen zu haben. Dies haben wir maßgeblich auch dem aufopferungsvoll arbeitenden Mechanikerteam rund um den technischen Leiter Michele Rinaldi zu verdanken.“

26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici