Inhalt
News
Archiv 2012
17.10.2012
17.10.2012 (english)
24.09.2012
24.09.2012 (english)
30.05.2012
30.05.2012 (english)
03.04.2012
03.04.2012 (english)
15.03.2012
15.03.2012 (english)
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Fotos
Presseservice
Sponsoring
Impressum

Hennerici gewinnt Heimspiel

Glanzvoller Sieg des Prospeed-Porsche 911 vor dem Black Falcon-Mercedes SLS AMG bei der Blancpain Endurance Series auf dem Nürburgring.


Spannender kann ein Langstreckenrennen kaum sein, als der fünfte Lauf der Blancpain Endurance Series auf dem Nürburgring. In den letzten 30 Minuten jagte Jereon Bleekemolen im Black Falcon-Mercedes SLS AMG den Prospeed-Porsche 911 GT3 R mit Marc Goossens mit weniger als einer Sekunden Abstand um den Kurs. Goossens zeigte keine Nerven, blieb auch angesichts des drängelnden Niederländers wacker an der Spitze und stellte zusammen mit Marc Hennerici und Xavier Maassen den ersten Porsche Sieg in der BES-Saison 2012 sicher. Bleekemolen wurde Zweiter zusammen mit Congfu Cheng und Mike Parisy. Frank Kechele, Mathias Lauda und Greg Franchi brachten ihren Vita4One-BMW Z4 GT3 auf Rang drei ins Ziel.


Den Grundstein zum Prospeed-Sieg legte Marc Hennerici mit einem Bombenstart. Von Startplatz sieben ging der Mayener noch in der ersten Kurve in Führung und blieb dort bis zur einzigen Safety-Car-Phase nach rund 40 Minuten (Abflug von Marc Hayek im Lamborghini). Nach dem Reigen der ersten Boxenstopps lag Greg Franchi dank eines besser getimten ersten Stopps an der Spitze. In der dritten Rennstunde kämpften sich dann sowohl Goossens wie auch Bleekemolen am Vita4One-BMW vorbei und machten den Sieg unter sich aus.


«In meinem Stint zu Rennbeginn fühlte sich das Auto gut an, aber Speed war nicht da», sagte Marc Hennerici nach dem Rennen. «Ich lag zwar an der Spitze, konnte mich aber nicht entscheidend absetzen, obwohl meine Verfolger in Zweikämpfe verstrickt waren. Allerdings hätte dann das Safety-Car auch jeglichen Vorsprung egalisiert. Am Ende war es dann so spannend, dass ich auf dem Monitor gar nicht mehr zuschauen konnte.»

Mit diesem eindrucksvollen Sieg kletterten Marc Hennerici, Marc Goossens und Xavier Maassen auf den dritten Platz in der Meisterschaft.


26.06.2014 +++ 24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014 +++ Top-Ergebnis für Marc Hennerici